Dez 23
manifestieren

Manifestieren – aber wie?

Dieses Wort ist in aller Munde.

„Manifestiere dir dein Geld!“

„Manifestiere dir deinen Traumparter, Traumjob, Traumleben.“

Was bedeutet das denn eigentlich?

Ok. Zuerst, was bedeutet es nicht: Du sitzt auf deinem Sofa, sagst ab und zu hilflos Affirmationen auf und hoffst, dass irgendwas passiert. Vielleicht ein Lottogewinn oder der Traumpartner, der dich rettet? Eher unrealistisch – leider.

Wenn du das Manifestieren richtig anwendest, kann es dir aber dabei helfen, Ziele zu setzen, Entscheidungen zu treffen und deine Pläne in die Tat umzusetzen. Eine Portion Vertrauen dabei ist wichtig und an Synchronizität und Wunder zu glauben ebenso. Zumindest meiner Meinung und Erfahrung nach.

Ok, also wie kannst du es angehen?

Du begibst dich aktiv in einen Gefühlszustand, als wenn du dein Ziel schon erreicht hättest. Da helfen natürlich auch Affirmationen und Visualisierungen. Du siehst dich also in dieser Situation, fühlst dich rein und bedankst dich dafür, als wenn du es tatsächlich schon geschafft hast! Danach lässt du los und gehst deine (ersten) Schritte. Du vertraust darauf, dass das Leben dich in deinem Vorhaben unterstützt, dass es dir die richtigen Ideen gibt, dich mit den richtigen Leuten bekannt macht usw.

Aber der zweite Teil darf nun nicht vergessen werden: Du musst etwas tun. Es bringt nichts, nur zu warten und zu hoffen, dass etwas passiert. Dein Anteil der Manifestation ist, dass du Schritte gehst. Fang erstmal an, denn der Weg formt sich immer nur, indem du ihn gehst. Und dazu gehört auch Scheitern, Aufstehen, Pläne machen und verwerfen, dabei flexibel bleiben für Planänderungen und unvorhergesehene Dinge und das Ziel nicht aus den Augen verlieren.

Was bist du bereit, zu geben?

Für alles, was du willst, musst du auch ein Opfer bringen. Für jedes Ja zu einer Sache gehört auch immer ein Nein zu einer anderen Sachen. Das Opfer, dass du für einen Erfolg immer bringen musst, ist Arbeit und alles was dazu gehört und eben nicht nur hoffen.

Beispielsweise musst du für ein Ja zu deiner Gesundheit ein Nein zu ungesundem Essen bringen.

Ja zu mehr Selbstliebe, bedeutet vielleicht öfter ein Nein zu anderen.

Ja zu finanzieller Freiheit, möglicherweise öfter Nein zu Party, Shopping oder Faulheit.

Überlege dir bitte immer, was du bereit bist für deine Ziele zu investieren und zu geben! Manifestation kann dazu eine tolle Unterstützung sein.

In meinem Coaching unterstütze ich dich bei deiner Manifestation und dabei herauszufinden, was dich in deinem Inneren blockiert und in alten Ängsten und Mustern verharren lässt und dich somit von deinem selbstbestimmten und glücklichen Leben abhält. Kontaktiere mich gerne!

Weitere Artikel:

Selbstbewusstsein – Fundament deines Lebensglücks

Wege der Gesundheit und des Friedens